Zurück zur Hauptseite

Buchvorstellungen

 Frühjahrsbücher 2005




 
 


Jaskulla, Gabriela
Glückstadt

Gebunden
Roman. 332 S.
2005
€ 19.90

Sabine Harms, die Mutter taucht nach und nach in die Geschichte ihres unheilbar kranken Sohnes ein.
Loo, Tessa de
Die Zwillinge

Roman 1997
btb

€ 9.00
Eine Geschichte über Trennung und Gemeinsamkeit eines Zwillingspaar im Nationalsozialismus in Holland und Deutschland.
Foer, Jonathan Safran
Alles ist erleuchtet
Roman 2005
Fischer TB

€ 9.90

Man lacht und weint und ist hingerissen vom Talent eines jungen Autors. Er erzählt die phantastische Geschichte eines jüdischen Schtetls, das Schicksal seiner Familie während des Holocaust und die Abenteuer eines jungen Amerikaners, der aufgebrochen ist, um die Vergangenheit zu suchen.
Liebesblödigkeit  
Wilhelm Genazino
Die Liebesblödigkeit

Roman
Februar 2005

€ 17.90

Der neue Roman von Büchnerpreisträger Wilhelm Genazino.
Sizilien
Sizilien. CD
Texte und Tannine.
Hrsg. von Gotthard Scholz, Torsten Meinicke.
August 2003/  74 Minuten.

€ 16,50


Eine Weinlesereis durch Sizilien.




Glückstadt
von Jaskulla, Gabriela

Johannes ist dem Tode geweiht – und rotzfrech. Er kann keinen Stift halten – und schreibt doch tiefgründig und humorvoll über das Leben. Gelassenheit ist sein Ideal – aber er kämpft wie ein Berserker um jeden zusätzlichen Tag. Johannes Grundig hat DMD, eine von der Mutter auf den Sohn übertragene Erbkrankheit, die durch unaufhaltsamen Muskelabbau zum Tode führt. Er lebt in einem Pflegeheim – und endet schließlich auf dem Müll, erstickt, eingepackt in Plastiktüten. In Glückstadt schlägt wenig später die Journalistin Sabine Harms eine Zeitschrift auf und erfährt vom schockierenden Tod eines jungen Mannes, der einmal ihr Sohn war und den sie völlig überfordert zur Adoption freigab. Auf Johannes’ Computer findet sie die PC-Dialoge ihres Sohnes mit seinem Pfleger, dem mutmaßlichen Mörder. Datei für Datei, Zeile für Zeile taucht Sabine immer tiefer ein in Johannes’ Welt.
Am Ende verschwimmen Gegenwart und Vergangenheit, kämpft Sabine verzweifelt darum, aus den Scherben ihrer Existenz heraus endlich zurück zu sich selbst und zum wirklichen Leben zu finden.   
Lesung am 17.Februar 2005 um 20 Uhr



Loo, Tessa de
Die Zwillinge

Im Jahr 1922 werden die sechsjährigen Kölner Zwillinge Anna und Lotte nach dem Tod der Eltern getrennt. Anna fristet auf dem westfälischen Bauernhof des Großvaters ein kärgliches Dasein. Lotte findet Aufnahme bei Verwandten in Holland. Der äußeren folgt in den Zeiten des Nationalsozialismus die innere Trennung. Während Anna dem Heer der Mitläufer zuzurechnen ist, gehört Lotte dem holländischen Widerstand an. Anna verliebt sich in einen SS-Mann, Lotte in Holland in David den jüdischen Hausfreund. Und dann, vierzig Jahre nach Kriegsende, treffen sich zwei alte Damen im winterlichen Kurort Spa. Die beiden Schwestern Anna und Lotte ziehen die schmerzhafte Bilanz ihres Lebens.




Foer, Jonathan Safran
Alles ist erleuchtet

Ein junger Amerikaner kommt in die Ukraine. Er heißt zufällig Jonathan Safran Foer. Im Gepäck hat er das vergilbte Foto einer Frau namens Augustine. Sie soll gegen Ende des 2. Weltkrieges seinen Großvater vor den Nazis gerettet haben. Jonathan will Augustine finden und Trachimbrod, den Ort, aus dem seine Familie stammt.

Sein Reiseführer ist ein alter Ukrainer mit einem noch älteren klapprigen Auto, sein Dolmetscher dessen Enkel Alex, ein unglaubliches Großmaul und ein Genie im Verballhornen von Sprache. Mit von der Partie ist noch Sammy Davis jr. jr., eine neurotische Promenadenmischung mit einer Leidenschaft für Jonathan, der Angst vor Hunden hat. Die Reise führt durch eine verwüstete Gegend und in eine Zeit des Grauens.
Alex berichtet in seiner unnachahmlichen Sprache von den Abenteuern und irrsinnigen Missverständnissen während dieser Fahrt, Jonathan erzählt die phantastische Geschichte Trachimbrods bis zum furchtbaren Ende, und der alte Ukrainer begegnet den Gespenstern seiner Vergangenheit. Alex und Jonathan aber sind zum Schluss der Reise Freunde geworden.

Jonathan Safran Foer, geboren 1977, studierte in Princeton Philosophie und Literatur. »Alles ist erleuchtet« ist sein erster Roman. Foer lebt und schreibt in New York.



Wilhelm Genazino
Die Liebesblödigkeit


Soeben erschienen. Der neue Roman von Büchnerpreisträger Wilhelm Genazino.
Lange schon lebt der Apokalypse-Spezialist und Seminarleiter eine Ménage à trois, ohne dass die Frauen davon wissen. Doch langsam kommt er in ein kritisches Alter, und das Liebesleben leidet immer mehr unter der Anstrengung, Sandra und Judith voneinander fern zu halten. Eines Tages beschließt er, sich von einer der beiden zu trennen - doch welche soll es sein? Die Entscheidung, die sein Leben erleichtern sollte, macht alles nur noch auswegloser.


Wilhelm Genazino, geboren 1943 in Mannheim, arbeitete nach dem Gynmasium zunächst als freier Jounalist, später als Redakteur bei verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften (u.a. für "Pardon"). Seit 1971 arbeitet er als freier Schriftsteller und war von 1980 -1986 Mitherausgeber der Zeitschrift "Lesezeichen". Er lebt heute in Frankfurt.

Sizilien. CD
Texte und Tannine

Vier Weine, vier Texte, viermal Musik und vierzig Dias – das ist das ebenso einfache wie überzeugende Konzept der Herren Gotthard Scholz und Ulrich Kodjo Wendt (UKW) für diesen Abend. Gotthard Scholz ist Verleger, trinkt sich seit 15 Jahren durch Italiens Weinkeller und liest die Literatur der Regionen. Ulrich Kodjo Wendt ist Komponist von Filmmusiken und hat Italien in jungen Jahren als Straßenmusiker bereist. Zusammen wollen sie Zuhörer und Mittrinker von ihren Passionen begeistern.
Die Reise führt nach Sizilien und wird hoffentlich so leidenschaftlich wie vom Zielgebiet gemeinhin angenommen.
 Literarisch geht es um den engen Zusammenhang zwischen Maccaroniauflauf und Giftmordphantasie (Tomasi di Lampedusa) bzw. um die Frage, warum  das Beantragen eines Telefons unweigerlich einen Gefängnisaufenthalt nach sich zieht (Andrea Camilleri).
Die Akkordeonmusik bewegt sich zwischen fröhlicher Tarantella und abgründiger Melancholie. Und mit dem Nero d’Avola und dem Frappato kommen Weine ins Glas, die eindrucksvoll belegen, warum Siziliens Winzer zu den Aufsteigern des letzten Jahrzehnts gehören.

Reisen Sie mit uns zusammen am Dienstag 8.März nach Sizilien für 2 Std. auf Weinlesereise!

Letzte Änderung: Februar 2005 Bücherstube am Fleth 1998- 2005 Webdesign: David Müller& Laule Meyer